Aufnahmebedingungen

 

Jeder möchte das seine Katze gesund ist und es auch bleibt. Aus diesem Grund sind die folgenden Impfungen PFLICHT:

  • Impfung gegen Katzenschnupfen
  • Impfung gegen Katzenseuche
  • Impfung gegen Tollwut (nur nötig bei Freigängern)

Diese Impfungen sollten möglichst 3 Wochen vor Beginn der Pensionszeit erfolgt und nicht älter als ein Jahr sein. Eine Leukoseimpfung wird empfohlen. Der Impfpass verbleibt während der Pensionszeit bei uns.

Darüber hinaus sollte ihre Katze

  • einen aktueller Flohschutz haben,
  • verträglich sein,
  • entwurmt und
  • kastriert (wenn alt genug) sein,

damit einem sicheren und gemeinschaftlichen Urlaub mit Artgenossen nichts mehr im Wege steht.

Der Flohschutz kann gegen Aufpreis vor Ort aufgefrischt werden.Schöner ist es allerdings, wenn er ein paar Tage vor Pensionantritt aufgefrischt wird.

Bitte nach Möglichkeit  ein Foto der Katze in den Impfausweis kleben und ihre Handynummer, unter der ich sie bei Nachfragen / Notfall erreichen kann!

 

Leider bemerken viele Katzenhalter von Freigängern nicht, ob ihre Katze Durchfall hat, da diese meist ihre Geschäfte draußen erledigen. Daher kommt es leider öfter vor, das sie hier auffällig sind.

 

Mein Tip: versuchen sie mind. ein mal im Monat den Kot zu kontrollieren, solte ihre Katze ihre Geschäfte draußen erledigen, so das sie es nicht sehen können, behalten sie sie mal einen Tag drin, so das sie auf das Katzenkloh geht. Nur so können sie kontrollieren, das alles ok ist. Denn wenn eine Katze mal Durchfall hat, trocknet sie sehr schnell auch unbemerkt aus und es können die Nieren irreparabel geschädigt werden und auch der Darm bleibt bei längerem Durchfall immer wieder anfällig.

 

Um ihre Katze so gut wie möglich vorzubereiten, sollten sie vor Pensionsbeginn regelmäßig entwurmt werden z.B. mit Milbemax oder Profender.


Alle Katzen sind gesund und frei von ansteckenden Krankheiten bei Pensionsbeginn bei uns abzugeben. Sollte das Tier schon vorher krank sein, ohne sichtbaren Verlauf, kann keine Verantwortung für eventuelle Folgen übernommen werden. Dies gilt auch wenn der Tierhalter uns eventuelle Erkrankungen vorsätzlich verschweigt.

Nicht jede Katze ist gut verträglich....

 

Ihre Katze und auch die anderen Katzen befinden sich bei uns auf fremden Terrain somit entfällt das typische Revierverhalten und sie toleriert die Artgenossen.
Anfangs könnte es noch sein das sie vorsichtshalber knurren und fauchen, da sie ja nicht wissen, das die anderen Katzen auch nur zu besuch hier sind. Wenn sie merken, das die anderen Katzen kein Terretorium verteidigen, entspannen sie sich schnell und die Neugier siegt, so das sie auf Erkundungstour gehen.
Die meisten Katzen sind, nach kurzer Eingewöhnung, total problemlos, unkompliziert und fühlen sich schnell wohl.
Allerdings gibt es auch Ausnahmen....

 

Woran liegt das?

Eine gewisse Unsicherheit ist ganz normal, aber es gibt Katzen, die einfach deutlich stärker reagieren, als die meisten anderen Katzen, dies kann verschiedene Gründe haben.

Die meisten Katzen, die agressiv reagieren, sind nur unsicher.  Sie meinen: bevor ich  angegriffen werden, zeige ich lieber, das ich ganz gefährlich bin...

Die Katzen sollten genügend Rückzugsmöglichkeiten haben und nicht mit zu vielen Katzen konfrontiert werden, dann kann es auch gut in der Pension klappen.

Schwieriger sind wirklich dominante Katzen. Zuhause die liebsten Katzen, die sogar mit dem Hund auskommen und  souverän auch Spaziergänge mitmachen... diese Katzen gehen oft ohne Anzeichen auf andere Katzen los. Solche Katzen sollten nur in Einzelzimmern untergebracht werden, oder Zuhause versorgt werden.

 

Wieso klappt es das eine Mal, und ein anderes Mal nicht?

Es kann z.B. 6 mal problemlos sein und beim 7. Aufenthalt ist eine Katze plötzlich agressiv. Dies kann z.B. durch unschöne Begegnungen im eigenen Revier passieren, wo sie dann schnelll mal unsicher werden.

Aber es kann auch sein, das eine unsichere Katze durch den Gruppenaufenthalt wieder mehr Selbstsicherheit bekommt und auch Zuhause im eigenen  Revier wieder besser zurecht kommt.

 

 

Bitte unterrichten sie uns schon bei der Anmeldung über solche Katzen, wenn es ihnen bekannt ist, damit wir es mit einplanen können. Es wäre unfair gegenüber der anderen Gast - Katzen, dies zu verschweigen und macht unnötigen Stress für alle Beteiligten.